4 Tage PARIS: CHRISTOS verhüllter ARC DE TRIOMPHE

CHRISTOS verhüllter ARC DE TRIOMPHE

Das Kunstevent 2021 in Paris

außerdem spektakulär: neues Camille Claudel-Museum

Do. 30.09. – So. 03.10.2021

 

Die Verhüllung des Arc de Triomphe im September 2021 wird zweifellos das Kunstevent des Jahres. Nachdem Christo im vergangenen Jahr verstarb und die Aktion coronabedingt verschoben werden musste, erfolgt sie nun posthum. Die Verhüllung wird eine große Abschiedsfeier von diesem Ausnahmekünstler sein. Gleichzeitig zeigen wir Ihnen bei dieser Reise Seiten und Aspekte der Seine -Metropole, die bei den meisten Paris-Reisen meist wenig Beachtung finden: u.a. das historische Quartier Saint Paul, den Skulpturen-Garten im Musée Rodin

sowie das brandneue Museum zu Ehren seiner berühmten Meisterschülerin:

Camille Claudel.

 

Die Höhepunkte im Überblick

  • Verhüllter Arc de Triomphe
  • Musée Camille Claudel
  • Jugendstil in Nancy
  • Fondation Louis Vuitton
  • Skulpturen von La Défense

 

1. Tag (Do. 30.09.): Anreise, Jugendstil in Nancy, Christo

Morgens Abfahrt mit dem Reisebus nach Frankreich. Ihre erste Pause machen Sie in Nancy und besuchen das Jugendstil-Museum (Bild links). Danach Mittagspause und Weiterfahrt auf dem kürzesten Weg nach Paris.

In Paris Hotelbezug, gemeinsames Abendessen. Am Abend dann erster Besuch beim verhüllten Arc de Triomphe.

Hinweis: Da der Triumphbogen aufgrund der zu erwartenden Gästezahl vermutlich weiträumig für den Autoverkehr gesperrt wird, erfolgen alle Besuche dort mit der Metro.

 

2. Tag (Fr. 01.10.): La Défense, Fondation Louis Vuitton

Nach dem Frühstück Fahrt zur Fondation Louis Vuitton im Bois de Boulogne, der grünen Lunge im Westen von Paris. Hier befindet sich seit 2014 in einem spektakulären Bau von Frank Gehry die Fondation Louis Vuitton. Wie Schiffssegel schieben sich Elemente aus Stahl, Holz und Glas empor. Der Architekt selbst bezeichnet das Gebäude als „Glaswolke“. Das Kunstmuseum zeigt Arbeiten zeitgenössischer Künstler sowie Wechselausstellungen.

Hinweis:

Zum Museumskonzept gehört es, dass Gruppenführungen während der regulären Öffnungszeiten nicht gestaltet sind. Stattdessen stehen in den einzelnen Räumen qualifizierte Mitarbeiter des Museums bereit, um mit den Besuchern ins Gespräch über die Kunst zu kommen. Ihr IBK-Reiseleiter gibt daher unmittelbar vor dem Museumsbesuch eine Einführung. Der Besuch erfolgt individuell.

Danach geht es weiter in das Pariser Wolkenkratzerviertel La Défense. Nach der Mittagspause erkunden Sie die Grande Arche, eines der futuristischen Bauwerke, die Präsident Mitterand in den 1980er-Jahren errichten ließ. Die moderne Variante des Triumphbogens befindet sich direkt auf der Sichtachse zum Arc de Triomphe und stellt die Verlängerung der Axe historique zum Louvre dar. Auf dem Torbogen befindet sich eine Aussichtsplattform, die einen erstklassigen Blick auf Christos Verhüllungs-Projekt verspricht.

Auch ein Rundgang durch das Stadtviertel um den modernen Triumphbogen lohnt sich: Zwischen den unterschiedlichen Wolkenkratzern stößt man auf knapp 70 Großskulpturen bekannter Künstler.

Im Anschluss geht es einmal mehr direkt zum Arc de Triomphe, dieses Mal bei Tageslicht. Dann Zeit zur freien Verfügung. Gemeinsames Abendessen.

 

3. Tag (Sa. 02.10.): Historisches Quartier St. Paul, Notre-Dame, Rodin

Als Auftakt besuchen Sie das vorzüglich restaurierte Viertel von St. Paul mit seinen mittelalterlichen Gassen, Stadtpalais und Höfen, einigen Fachwerkbauten, dem türmchenbewehrten Palais „Hôtel de Sens“ und der Kirche St. Gervais. In dieses Stück des Pariser Herzens verirren sich Paris-Besucher eher selten. Hier finden sich z.B. noch bemerkenswerte Teile der mittelalterlichen Pariser Stadtmauer.

Direkt daneben liegt auch das elegantere Marais, von dem Sie ebenfalls einen Teil kennen lernen. Der Rundgang endet auf der Île de la Cité, wo auch die Kathedrale Notre-Dame de Paris liegt – und derzeit aufwändig nach dem großen Dachstuhlbrand im April 2019 wieder hergerichtet wird.

Danach Mittagspause und Fahrt zum Musée Rodin. Als „roter Faden“ zieht sich hierbei erneut das Thema „Skulptur und Bildhauerei“ durch Ihre Reise. Stehen Christos Aktionen mit ihrem transzendenten Spiel aus Verhüllen und Verbergen und den dabei verwendeten Stoffen für Leichtigkeit, stellen Rodins Arbeiten in ihrer Materialität einen Gegenpol dar. Besonders sehenswert ist der Garten des Museums, wo die mächtigen Bronzegüsse zwischen Rosen, Linden, Buchsbäumen, Hortensien etc. einen würdigen Platz gefunden haben. - Nach der Führung durch Museum und Garten steht der Nachmittag zur freien Verfügung. Unser Vorschlag: ein erneuter Besuch beim Arc de Triomph. Gemeinsames Abendessen.

 

4. Tag (So. 03.10.): Musée Camille Claudel, Heimreise

Nach dem Frühstück Check-out aus dem Hotel und Fahrt nach Nogent-sur-Seine, einem Vorort im Südwesten von Paris. Hier befindet sich seit 2017 das Musée Camille Claudel, der berühmten Schülerin von Auguste Rodin und einer der ersten Frauen weltweit, die sich als Bildhauerin einen Namen gemacht haben. Das Museum verfügt heute über etwa die Hälfte aller Arbeiten, die Claudel Zeit ihres Lebens schuf. Sie sind damit an jenem Ort vereint, an dem Claudel ihre Jugendzeit verbrachte und dem Bildhauer Alfred Boucher begegnete, der ihr Talent erkannte und förderte.

Nach der Führung verabschiedet sich Ihr Reiseleiter. Direkte Heimreise nach Gaggenau, das Sie am Abend erreichen.

 

LEISTUNGEN

  • 3x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Mercure 19 Philharmonie La Villette
  • 3x Abendessen im Hotel oder in einem Restaurant (exkl. Getränke)
  • Busgestellung ab / bis Gaggenau inkl. Park- und Einfahrtsgebühren für Paris
  • Eintritt & Führung Musée de l'École de Nancy
  • Eintritt Grande Arche / La Défense
  • Geführter Rundgang La Défense
  • Eintritt & Einführung Fondation Louis Vuitton
  • Geführter Rundgang Marais / Quartier Saint Paul / Notre Dame
  • Eintritt & Führung Musée Rodin
  • Eintritt & Führung Musée Camille Claudel
  • Durchgängige Reiseleitung ab Paris / bis Nogent-sur-Seine
  • 3x Metro-Tickets zur Hin- und Rückfahrt zum Arc de Triomphe
  • IBK-Skript „Kunst nach 1945“
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

 

Änderungen vorbehalten

Innen-Besichtigungen nur dort, wo ausdrücklich unter nebenstehenden Leistungen vermerkt.

 

REISEPREIS PRO PERSON

Im Doppelzimmer: 1.195,- €
Im Einzelzimmer: 1.449,- €

 

STORNO– UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN:

Abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen gelten für diese besonders ausgearbeitete Reise die folgenden Storno- und Zahlungsbedingungen:

 

Kostenfrei bis 23.07.2021

20% -      24.07.2021 bis 16.08.2021

40% -      17.08.2021 bis 26.08.2021

70% -      27.08.2021 bis 16.09.2021

90% -      17.09.2021 bis 23.09.2021

95% -      24.09.2021 bis Anreise

 

Eine erste Anzahlung in Höhe von 20% wird zum 24.07.2021 fällig.

Die Restzahlung wird bis spätestens 23.08.2021 fällig.

 

WIR RATEN ZUM REISESCHUTZ

Eine Reiseversicherung können Sie auch über das IBK abschließen.

Reiserücktrittversicherung:   35 € (DZ) / 43 € (EZ)

Reiserücktritt- und Auslandsreisekrankenversicherung: 42 € (DZ) / 49 € (EZ)

Preisangaben mit Selbstbeteiligung. Preise ohne Selbstbeteiligung bitte auf Anfrage.

 

Kontakt des Reiseveranstalters:

IBK-Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH

Dillstraße 16

20146 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 780 170 57

mail@ibk-reisen.de

 

Diese Reise enthält Bestandteile, die nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind. Sollten Sie eingeschränkt mobil sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann im Einzelfall, inwiefern eine Teilnahme möglich ist.

 

Änderungen vorbehalten

Diese Reise hat der Kulturring Gaggenau gemeinsam mit dem IBK Institut für Bildung und Kulturreisen vorbereitet

Reisepreis pro Person:

   Im Doppelzimmer:   1.195,- €

   Im Einzelzimmer:      1.449,- €

 

Anmeldeformular & Flyer

Zurück